Seite wählen

FAMILIENWEGWEISER

Schreibabys und Regulationsstörungen

Krisenhilfe bei untröstlich weinenden Babys

Das unstillbare Schreien eines Babys kann Eltern sehr belasten. Gerade wenn alle Versuche, das Baby zu beruhigen, scheitern. Es kommt vielleicht vor, dass sie dann verzweifelt und auch wütend sind. Es kann sogar vorkommen, dass Eltern ihr Baby schütteln.

Wenn Eltern auch nur für wenige Sekunden die Kontrolle über sich verlieren und ihr Baby schütteln, können sie ihm damit lebenslang schaden.

Unterstützung und Entlastung finden Eltern bei Kinderärzten, Hebammen und Schreiambulanzen. Im Folgenden listen wir kostenfreie Angebote im Rhein-Neckar-Kreis und angrenzenden Regionen auf.

Ansprechpartnerinnen:

Anlaufstelle Frühe Hilfen,
Jugendamt Rhein-Neckar-Kreis

Katharina Funk,
Lara Mertens

Telefon: 06221 522-2189
E-Mail senden

Universitätsklinikum Heidelberg

Sprechstunde für Eltern mit Säuglingen und Kleinkindern

Die Beratung und Therapie in der Ambulanz für Familientherapie richtet sich an Familien in verschiedenen Übergangssituationen, für die jeweils spezialisierte Sprechstunden angeboten werden. In der Eltern-Säuglingssprechstunde wird ein Beratungs- und Therapieangebot für Eltern mit Kindern zwischen 0 und 3 Jahren vorgehalten, deren Kinder Regulationsstörungen (z. B. Schlafprobleme, exzessives Schreien) zeigen.

 

Ansprechpartner:

Zentrum für Psychosoziale Medizin des Universitätsklinikums Heidelberg –
Institut für Psychosoziale Prävention
Bergheimer Str. 54, 69115 Heidelberg
Telefon 06221 564701

Wichtig: Bei Anfragen sollen sich Eltern darauf beziehen, dass sie von der Anlaufstelle Frühe Hilfen des Jugendamtes des Rhein-Neckar-Kreises eine Empfehlung ­haben, sich an die Heidelberger Spezialambulanz zu wenden.

Spezialambulanz im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer

In der ambulanten Sprechstunde werden Babys und Kleinkinder zwischen 0 und 3 Jahren behandelt, die Symptome frühkindlicher Regulationsstörungen (andauerndes oder unstillbares Schreien des Kindes, Ein- und Durchschlafprobleme etc.) zeigen. Die Eltern von Säuglingen und Kleinkindern erhalten Unterstützung beim Verstehen der Schwierigkeiten und dem Finden individueller Lösungen. Die Kinder werden dabei unterstützt, ihre Fähigkeiten zur Selbstregulation weiterzuentwickeln.

 

Ansprechpartner:

Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer – Spezialambulanz
Diakonissenstraße 1, 67346 Speyer
Telefon 06232 221688

Ambulanz für Schreibabys
in Weinheim und Heidelberg

Hilfe bei Kleinkindern mit Schreiproblemen, Schlafproblemen und Stillproblemen. Kurzfristige intensive Betreuung in der Familie mit Hausbesuchen. Durch Kombination von verschiedenen Therapieformen wird das Kind stabilisiert und gestützt.

 

Ansprechpartner:

Bärbel Schmitz
Grenzhof 1, 69123 Heidelberg
www.schreiambulanz-heidelberg.de
E-Mail beratungsambulanz@gmail.com

Auch tätig bei: Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie /­ Psycho­therapie,
Dr.-Med. Hendrik Morgenstern
Mierendorffstrasse 28,
69469 Weinheim
Telefon 06201/876 9666
www.kinderpsychiatrie-morgenstern.de

Unter www.elternsein.info finden Eltern ebenfalls Beratungsstellen zum Thema Schreibabys und Regulations­störungen des Babys.